Ganzheitliche Unterstützung

Die Leber ist unser größtes Stoffwechselorgan. Sie hat unter anderem die Aufgabe, durch die Umwandlung und den Abbau von Stoffwechselendprodukten, unseren Körper zu entgiften.

 

Weitere Organsysteme helfen ihr dabei, die Schadstoffe aus dem Körper zu transportieren.

 

Darunter zählt das Lymphsystem, der Harnapparat und die Haut.

Zur Gesunderhaltung ist es besonders wichtig, dieses Entgiftungssystem zu unterstützen und nicht zu überlasten.

 

Prof. Alfred Pischinger fand heraus, dass die optimale Zellversorgung mit Nährstoffen und der Abtransport von Schadstoffen nur funktioniert, wenn der Raum zwischen Zelle und Gewebe frei von Ablagerungen (Schlacken) ist.

 

Leider ist dieser Zwischenzellraum (Pischinger Raum) gern ein „Parkplatz“ für Toxine und kann durch die Verschlackungen im Bindegewebe zu vielen Erkrankungen führen.

Täglich sind wir verschiedensten Belastungen wie Umweltgifte, Aluminium, Weichmacher, Duftstoffe und Konservierungsmittel ausgesetzt, die entweder mit der Luft, der Nahrung oder über die Haut aufgenommen werden.

 

Mögliche Folgen können sein:

  • Übersäuerung des Gewebes
  • Hautalterung, Faltenbildung
  • Infektanfälligkeit
  • Begünstigung chronischer Erkrankungen
  • Entzündungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Schmerzen

Zur Umstimmung des Organismus bei zu schwacher Stoffwechselfunktion und zur Unterstützung der Ab- und Ausleitung, können interne und externe Verfahren genutzt werden.

Hierzu zählen z.B. die Ernährungsumstellung, die Anregung des Lymph- und Harnsystems, sowie die Einnahme pflanzlicher und/oder homöopathischer Arzneimittel.

Zusätzlich kann auch eine Blutegeltherapie, die Anwendung des Cantharidenpflasters, der Aderlass oder das Schröpfen hilfreich sein.